• Annett

Mitarbeiterkommunikation 2.0


Die richtige Mitarbeiterkommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg und einfacher, als Du denkst | Tipps von Annett Oeding | Pimp My Startup
Die richtige Mitarbeiterkommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg

Am Anfang Deines Startups schaffst Du vielleicht alles noch selber, aber es wird der Zeitpunkt kommen, dass Du Deine ersten Mitarbeiter einstellen musst. Dass das eine ungewohnte Situation ist, ist absolut nachvollziehbar, aber schaffbar. Viel wichtiger ist es, wie Du mit Deinen Mitarbeitern kommunizierst und ein entscheidende Knackpunkt für Deinen Erfolg. Mit meinen Tipps wirst Du diese wichtige Unternehmer*innen-Aufgabe erfolgreich und auch langfristig meistern.


Meine Erfahrungen

Fangen wir mit einem Zitat an, das viele Unternehmer heute leider leben, aber Du nie beherzigen solltest: „Wieso muss ich mich um die Mitarbeiter kümmern? Die wissen was sie tun müssen und machen alles mit.“. Meine über 25-jährige Kommunikationserfahrung für etablierte Unternehmen hat mir immer wieder bestätigt, dass das zwar leicht daher gesagt ist, aber real anders funktioniert. Die Folge: Mitarbeiterunzufriedenheit und eine hohe Fluktuation, was das Unternehmen schwächt, Energie und Wissen kostet und Dich Deinem Traum nicht näher bringt.


Mitarbeiterkommunikation = Schlüssel zum Erfolg

Fakt ist: Der*die Unternehmer*in ist in der Pflicht, den Mitarbeiter nicht nur gut an Bord zu holen, sondern auch dauerhaft zu begleiten, zu unterstützen und wertzuschätzen. Wie Du das erreichst?


Tipp Nr. 1: Sei nachvollziehbar.

Spiele von Anfang an mit offenen Karten. Gib Deine Werte, Ziele und Visionen an die Mitarbeiter weiter und zeige ihnen, wo die Reise Deines Startups hingeht und welchen wichtigen Beitrag sie leisten können. So weiß jeder, worum es bei Dir geht. Gib gute, aber auch schlechte Nachrichten Deines Startups auch an Deine Mitarbeiter weiter. So zeigst Du Dich offen und transparent.


Tipp Nr. 2: Sei regelmäßig aktiv.

Kommuniziere so oft wie es geht persönlich mit Deinen Mitarbeitern. Nutze dafür aktuell Video-Konferenzen, biete Workshops oder einfach ein 1:1 Feedbackgespräch an. Ein regelmäßiges Zeitfenster unterstützt das Ganze zusätzlich und unterstreichen das echte Interesse am Austausch. Du wirst merken: Taten sind manchmal besser als Worte.


Tipp Nr. 3: Sei wertschätzend und sensibel.

Interessiere Dich für Deine Mitarbeiter, d.h. zuhören und ein offenes Ohr für die Probleme oder Sorgen. So schaffst Du ein vertrauensvolle und manchmal sogar familiäre Atmosphäre, in der alle aufeinander achten. Deine Mitarbeiter zu loben, gehört natürlich auch dazu. Dafür laufen manche Teammitglieder „über’s Wasser“. Aber übertreibe es nicht, sonst ist es nicht mehr glaubwürdig.


Nimm bitte für Dich mit:

Mit diesen einfachen Kommunikationsmitteln steigerst Du die Motivation Deiner Mitarbeiter. Denn die Loyalität Deiner Mitarbeiter bekommst Du nicht als Dank für die Gehaltsüberweisung, sondern weil sich der Mensch wahrgenommen, verstanden, integriert und am richtigen Ort in dieser Phase seines Lebens fühlt.


Los geht’s!

Deine Annett


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen