Damit die Kommunikation nicht schadet


Schaden abwenden leicht gemacht! Was Du wissen musst und wie Du Fehler vermeidest! | Tipps von Annett Oeding | Pimp My Startup
Was Du wissen musst und wie Du Fehler vermeidest!

Bei was Du von mir liest und hörst, geht es immer darum, dass Du erfolgreich mit Deinem Startup bist und darauf, wie Du mit Deiner Startup Kommunikation positiv Einfluss nimmst. Allerdings will ich heute Deinen Blick für die Dinge schärfen, die Dir schaden könnten. Also schau mal auf die drei Fehler und versuche diese unbedingt zu vermeiden.


Aufgepasst und mitgedacht


Unüberlegtes Handeln und wilder Aktionismus hilft Dir nicht weiter und kann Deinem Startup sogar schaden. Du kannst nicht nur Deinen Ruf beschädigen oder zerstören, und am Ende wird Dein Unternehmen nicht als zuverlässig oder vertrauenswürdig wahrgenommen. Folglich wird Dein Produkt oder Deine Dienstleistung nicht gekauft. Das wäre doch schade, oder?


Diese drei Schritte solltest Du in Deiner Startup Kommunikation am besten vermeiden:


Fehler Nr. 1 – Reaktiv sein

Was nützt ein perfekt ausgearbeitetes Business-Modell oder ein innovatives Produkt, wenn keiner davon erfährt. Also warte nicht darauf, dass Du gefunden oder angesprochen wirst. Sei aktiv und kommuniziere. Teile der Welt mit, was sie verpasst, wenn sie beispielsweise Dein Produkt nicht ausprobiert.


Fehler Nr. 2 – Unregelmäßig kommunizieren

Nur ab und zu auf der Bildfläche zu erscheinen, reicht nicht aus, um eine Marke aufzubauen und langfristig erfolgreich zu sein. Hier ist Deine Startup Kommunikation vergleichbar mit Instagram: Wenn Du nicht regelmäßig kommunizierst, findest Du nicht statt und wirst von anderen nicht entdeckt. Informiere Deine Kunden und Deine Multiplikatoren regelmäßig über das, was Du machst, welche Vorteile die Anwendung Deines Produktes Deinen potentiellen Kunden bringt und beziehe Sie mit ein.


Fehler Nr. 3 – Unüberlegter Aktionismus oder Unwissenheit

Bevor du der Welt etwas Privates oder Sinnloses mitteilst, stell Dir die Frage, ob es Dir und Deinem Startup nützen wird. Wenn ja, los geht’s. Wenn nein, lasse es oder eröffne ein wirklich privates Profil. Definiere Deine Inhalte in Form von Themen und Standpunkten vorher genau für Dich, so hast Du für alle Maßnahmen und Schritte eine klare Orientierung. Falls das Neuland für Dich ist und Du keine Lust auf Experimentieren hast, dann hol Dir einfach Unterstützung. So kannst Du noch schneller von der Kraft der Startup Kommunikation profitieren.


Nimm bitte für Dich mit:

Deine Startup Kommunikation lebt von der regelmäßigen Anwendung. Mit jedem Schritt wirst Du lernen und gut, dass Du jetzt weißt, was Du vermeiden kannst. Jede Kommunikationsmaßnahme sollte aber – wie alles andere in Deinem Unternehmen – kein Zufallsprodukt je nach Tagesform sein. Es ist ein definierter Prozess mit dem Du Dein Ziel verfolgst und unterstützt.


Los geht’s Deine Annett

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen